Quiz & Tests

Quiz: Erkennst du diese Tieraugen?

Mike vom Mars Blog online test online-quiz quiz quizfragen test tieraugen tiere trivia wissenstest
 
Geschätzte Lesedauer: 5 Minuten  1.967 mal gelesen

Räuber oder Gejagter? Die Pupillenform eines Tieren verrät viel über seine Lebensweise. Welche Vorteile dadurch entstehen, haben jetzt US-Biologen herausgefunden.

Bist du einem Tier schon mal Auge in Auge gegenübergestanden? Nein? Na ja, geht auch schlecht, wenn man ständig in sein Handy glotzt.

Das Auge – eine Öffnung, durch die das Licht der Welt fällt. Nüchtern betrachtet ist die Pupille im Auge nicht mehr als das. Und doch ist diese Öffnung im Tierreich sehr unterschiedlich geformt. Mal ist die Pupille rund wie beim Menschen, mal ein horizontaler Schlitz wie beim Schaf. Pupillen von Katzen sind dagegen ein vertikaler Spalt, und die Öffnung der Tintenfische ist sogar W-förmig.

Nun haben Forscher eine Erklärung für diese Vielfalt gefunden – zumindest bei Landtieren. Nach den Untersuchungen von Martin S. Banks von der University of California und seinen Kollegen folgt die Form der Pupille einem einfachen Schema: Pflanzenfresser haben horizontale Schlitze, Fleischfresser vertikale, schreiben sie im Fachjournal „Science Advances“. Nur größere Raubtiere und auch der Mensch fallen aus dem Rahmen. Sie haben in der Regel kreisrunde Pupillen.

Für ihre Untersuchung verglichen die Forscher die Augenformen von mehr als 200 Tierarten und übertrugen die Daten auf einen Computer. Ihr Ziel: „Wir wollten verstehen, wieso die Pupillen so sind, und haben die Sicht durch eine horizontale und vertikale Öffnung im Computer simuliert“, sagt Banks. So konnten sie besser erklären, wie sich die Pupillenformen an die Lebensbedürfnisse der jeweiligen Tiere angepasst haben.

Vollends verstanden sind die Sehmechanismen im Tierreich aber auch mit dieser Studie noch lange nicht. So müsse beispielsweise noch besser erforscht werden, wie genau Fische, Vögel und auch Amphibien wie Frösche in die Welt gucken.

Test mit diesem Online Quiz, ob du Tiere nur anhand ihrer Augen erkennen kannst -kannst du auf einen Blick erraten, welches Auge zu welcher Tierart gehört?

Frage 1Welches Tier verbirgt sich hinter diesen Schlitzaugen?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Welches Tier verbirgt sich hinter diesen Schlitzaugen? Katze Löwe Leopard
Diese Augen gehören zu einer Katze. Die schlitzförmige Pupillenform ist für die tag- und nachtaktiven Katzen von Vorteil, da sie sich besser an die unterschiedlichen Lichtbedingungen anpassen können. Die Fläche ihrer Pupillen kann sich um das 135fache verändern.
Frage 2Wer hat solche großen Kulleraugen?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Wer hat solche großen Kulleraugen? Elefant Zebra Pferd
Auf dem Bild ist ein Pferd. Als Pflanzenfresser hat es horizontale Sehschlitze und die Augen sitzen an der Seite, damit es ein weiteres Blickfeld hat und potenzielle Feinde besser erspähen kann.
Frage 3Wer guckt hier?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Wer guckt hier? Eidechse Schlange Gecko
Die Augen gehören zu einem Gecko. Die abgebildete Art ist ein Tokeh, ein nachtaktiver Gecko. Die vertikal verlaufende Fläche seiner Pupillen kann sich um das 300fache verändern – von ganz schmal bis fast augenfüllend. Die so geweiteten Pupillen erlauben dem nachtaktiven Tier auch nachts gute Sicht auf seine Beutetiere.
Frage 4Zu welchem Tier gehören die Augen, die in diesem Pelz stecken?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Zu welchem Tier gehören die Augen, die in diesem Pelz stecken? Wolf Hund Schaf
Die runden Pupillen gehören einem Räuber, dem Wolf. Diese Tiere sind hauptsächlich dämmerungs- und nachtaktiv. Die Augen stehen vorne am Kopf, der Wolf braucht keine Rundumsicht, aber eine gute Ahnung davon, wie weit die Beute entfernt ist.
Frage 5Welches Tier verbirgt sich hinter diesen Augen?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Welches Tier verbirgt sich hinter diesen Augen? Schildkröte Schlange Eidechse
Diese Augen gehören einer Boa constrictor. Die Schlange ist dämmerungs- und nachtaktiv und verschlingt alle Beutetiere, die sie größenmäßig bewältigen kann, darunter auch mal kleine Alligatoren. Ihre Pupillen sind – typisch für einen Räuber – schlitzförmig.
Frage 6Ist hier ein gefährliches Raubtier zu sehen?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Ist hier ein gefährliches Raubtier zu sehen? Schlange Schildkröte Fisch
Genau, diese runden Pupillen sind von einer Schildkröte und die ist ein eher behäbiger Pflanzenfresser. Mit ihren runden Pupillen fallen die Schildkröten ein wenig aus dem Rahmen. Pflanzenfresser haben meist horizontale Schlitze.
Frage 7Pflanzenfresser oder Raubtier?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Pflanzenfresser oder Raubtier? Tieger Reh Dromedar
Hier ist ein Dromedar abgebildet. Dromedare sind Pflanzenfresser und passen mit ihren horizontalen Pupillen hervorragend ins Raster der Wissenschaftler. Demnach haben Pflanzenfresser horizontale Sehschlitze und Fleischfresser vertikale. Nur der Mensch fällt aus dem Rahmen – wir haben kreisrunde Pupillen.
Frage 8Wer schaut hier durch schmale Schlitze?
mike vom mars mike-vom-mars.com online-quiz online-trivia online-test quizfragen quiz trivia spiel teste dein wissen Wer schaut hier durch schmale Schlitze? Fuchs Wal Pferd
Das ist ein Fuchsauge. Der Fuchs ist ein typischer Jäger und hat vertikale Pupillen. So kann er bei der Jagd Beute besser fokussieren.

tieraugen quiz trivia test online-quiz online-trivia online-test quizfragen spiel wissenstest


 
Artikel wurde noch nicht bewertet.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *