Ukraine War

(German) Blick in die Hölle – Die Welt der Wagenknecht

Mike vom Mars Blog Alice Blog deutschland Krieg liefern Manifest mars Mike putin russland Sahra Schwarzer ukraine Verhandeln vom Waffen Wagenknecht
 
Estimated reading time: 17 minutes  Viewed 2.473 times
Page 3 / 3

Von den regionalen Besatzungsbehörden veröffentlichte Videos aus den Lagern zeigen, wie Kinder in den Lagern die russische Nationalhymne singen und die russische Flagge tragen. In separaten Videos sprechen Lehrer, die die Kinder unterrichten sollen, über die Notwendigkeit, ihr Verständnis der russischen und sowjetischen Geschichte zu korrigieren.

Die Kinder wurden auch an Schusswaffen ausgebildet.

“Die zunehmenden Beweise für Russlands Handlungen entlarven die Ziele des Kremls, die Identität, Geschichte und Kultur der Ukraine zu leugnen und zu unterdrücken”, so das US-Außenministerium in einer Erklärung. “Die verheerenden Auswirkungen von Putins Krieg auf die Kinder der Ukraine werden über Generationen zu spüren sein.”

Schöne, neue Wagenknecht-Welt

Zynische Ratschläge aus dem sicheren Wohlstandsdeutschland

Willkürliche Morde und Vergewaltigungen an Zivilisten. Väter werden vor den Augen ihrer Kinder und Frauen auf ihrem eigenen Grund und Boden exekutiert. Tausende Gräber mit gefolterten, schlimm zugerichteten Leichen. Die Verbrennung und Konfiszierung von Büchern, die “dem russischen Gedanken” widersprechen. Verschleppung und Umerziehung tausender Kinder – das ist die Realität in den derzeit von Russland besetzten Gebieten der Ukraine.

Wundert es, dass die Ukrainer, hundertmal mutiger als der Wohlstands- und Pazifismusverwöhnte Deutsche, NICHT der Meinung sind, dass kampflos hinnehmen zu wollen? Würdest DU nicht kämpfen, wenn deine Mutter, dein Sohn, dein Vater, deine Tochter unter russischer Gewaltherrschaft getötet worden wären? Über 90% der Ukrainer würden lieber sterben, als als Sklaven zu leben. Oder noch schlimmer: zuzulassen, dass man ihre Kultur und ihre Identität auslöscht und ihre Kindern als Bürger zweiter Klasse unter russischer Gewaltherrschaft leben müssten.

Haben Waffen und Verlust von Menschenleben je für Frieden gesorgt? Natürlich. In einer Welt, in der immer noch böse, unemphatische und gewalttätige Männer das Sagen haben, sind es in erster Linie NUR Waffen, die diese Monster im Zaum halten. Ohne eine überwältigende Gegengewalt von Millionen von Soldaten und einer noch die dagewesenen Flut an Waffen wäre das Monster Hitler damals nicht aufzuhalten gewesen.

Und noch heute profitieren wir vom Opfer der vielen Millionen alliierten Soldaten, die für uns damals ihr Leben gegeben und so den Zweiten Weltkrieg für sich entscheiden konnten. Hätte man damals stattdessen weiterhin versucht, Hitler mit der “Appeasement-Politik” zu besänftigen, statt mit Waffengewalt in die Knie zu zwingen, wären wir heute alle Nazis, unsere Kinder würden Seitenscheitel, Knickerbocker und Hitlerarmbänder tragen. Gegen rohe Gewalt hilft nur geschlossene Gegengewalt. Nur die Wagenknechts unter uns haben nichts aus der Geschichte gelernt.

View all articles
Articles in this category

 
Article not rated yet.




1 Comment

  1. Das ist eine sehr gute und richtige Darstellung. Menschen wie Frau Wagenknecht und Frau Schwarzer machen Opfer zu Tätern und Täter zu Opfern. Die Ukrainer sind absolut unschuldig. Putin und seine Verbrecherbande im Kremel sind die Schuldigen.
    Deutschland und Europa haben indirekt Schuld, weil Sie Russland durch Gas-, Öl- und Uran-/Atomgeschäfte reich gemacht haben und sich abhängig gemacht haben. Putin hat sich so reich und mächtig gefühlt, dass er den Krieg riskiert hat. Wir haben selbst das Ungeheuer gefüttert, das uns jetzt den Kopf abbeißt.
    Die deutsche Industie (BASF, VW,….) macht den gleichen Fehler mit China. Profit ohne Moral…unschuldige Menschen müssen dafür sterben.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.