Various

(German) Die 10 beklopptesten Ernährungsmythen

Mike vom Mars Blog Antioxidantien avocado chia detox entschlacken ernährungsmythen fettleber saftdiät superfood
 
Estimated reading time: 13 minutes
Page 4 / 4

1 Bestimmte Lebensmittel machen “dick”

Und hier kommt die erlösende Nachricht des Tages: es gibt keine Lebensmittel, die “dick” machen! Du kannst essen, was immer du möchtest und worauf immer du Appetit hast. Kein Lebensmittel alleine wird dich dick machen.

Es gibt nur ein ZU VIEL an Nahrung. Wichtiger, als sich den Kopf darüber zu zerbrechen, WAS man isst, ist also, darüber nachzudenken, WIE VIEL man isst. Und das ist bei den meisten Menschen – über den Tag verteilt – schlicht zu viel. Wer mehr Energie isst, als er am Tag verbraucht, wird fett. So einfach ist das. Also liegt der “Trick” darin, sich entweder mehr zu bewegen oder weniger zu essen – oder beides.

Auch WANN man isst, spielt keine Rolle – womit wir auch gleich den Mythos zerstören, das man abends nichts mehr zu sich nehmen sollte. Noch einmal: wichtig ist alleine, wie viel du über den ganzen Tag gesehen zu dir nimmst. Ist diese Menge grösser, als dein Energieverbrauch verlangt, wird die überschüssig aufgenommene Energie in Fett umgewandelt.

Am ehesten von Übergewicht betroffen sind Menschen, die es gewohnt sind, jederzeit zum Kühlschrank zu gehen – manchmal sogar einfach nur aus Langeweile!

Wer folgende Regeln beherzigt, wird für den Rest seines Lebens kein Übergewicht bekommen und auch keine Diät brauchen – ja, es kann wirklich so einfach sein:

Iss nur zu festen Zeiten
Gewöhne dir an, nur zu festgelegten Zeiten zu essen, z.B. ein- oder zweimal am Tag. Du wirst feststellen, daß du nach einiger Zeit zwischen diesen Zeiten gar kein Hungergefühl mehr hast, weil dein Körper sich an diese festen Zeiten gewöhnt hat.

Achte auf deine Portionen
Es gibt keine “falsche” Nahrung, es gibt nur ein ZU VIEL an Nahrung. Esse nicht mehr, als du verbrauchst. Und du wärst überrascht, wie wenig der menschliche Körper benötigt – vor allem, wenn er nicht hart arbeiten muss. Gewöhne dich also an kleinere Portionen. In Japan gilt z.B. die Regel, nur so viel zu essen, das man zu 80% satt ist. Denn genau dann fühlt man sich am besten und es stellt sich kein Völlegefühl ein.

 

Lass dich nicht von diversen Facebook-Gruppen, dubiosen YouTube-Videos und irgendwelchen Influenzer-Trends verwirren. Schalte dein Gehirn ein! Wenn du Tipps zur gesunden und vernünftigen Ernährung suchst, informiere dich z.B. direkt bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Ansonsten höre einfach auf deinen Körper, ernähre dich möglichst mir Grundnahrungsmitteln (meide generell Fertignahrung!) und halte die Portionen klein. So kann man wenig falsch machen.

superfood ernaehrungsmythen avocado chia fruchtsaft fettleber kaffee fett leinsamen mike vom mars blog

 

View all articles
Articles in this category

 
Article not rated yet.




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.